fan-werden-bei-facebook

Suchen & Finden

signet_nationalpreis
Pfingstzeltlager 2014 der Jugendfeuerwehr Heidelberg

Alle zwei Jahre findet über Pfingsten hinweg das traditionelle, gemeinsames Zeltlager aller Jugendgruppen der Jugendfeuerwehr Heidelberg statt. Dieses Jahr fand das Zeltlager bei der Heidelberger Partnerfeuerwehr in Kirkel-Neuhäusel (Saarland) statt.

[mm/fk] Bei herrlichstem Wetter starteten am Samstag, 07. Juni 2014 von der Berufsfeuerwehr Heidelberg rund 60 Jugendliche und 30 Betreuer und Helfer für vier Tage nach Kirkel auf.
Bereits am Vortag war ein Vortrupp aufgebrochen, um das Küchenzelt und das gemeinsame Aufenthaltszelt aufzubauen und alles für die Jugendlichen vorzurichten.
 
Bei Temperaturen über 30°C mussten einige der geplanten Aktivitäten im Zeltlager leider ausfallen. So wurden das Fußballturnier und die Lagerolympiade kurzerhand gegen ausgedehnte Schwimmbadbesuche getauscht.
Jede Feuerwehr ist anders organisiert und ausgerüstet. Aus diesem Grund besuchten alle Teilnehmer die Stützpunktfeuerwehr Homburg. Durch die dortigen Kameraden wurden die Feuerwache und die Einsatzfahrzeuge gezeigt und die besonderen Einsatzschwerpunkte erläutert.
 
Mit dem Besuch eines Bergwerks, in dem angenehme 10°C herrschten, stand noch Minigolf auf dem Programm. Dazwischen mussten sich alle Teilnehmer immer wieder abkühlen. Hierfür stellten die Kameraden aus Kirkel einen 2.000l Wasserbehälter auf, in dem man sich jederzeit erfrischen konnte.
 
Abends, nach Sonnenuntergang wurden die Temperaturen dann wieder recht angenehm. Das obligatorische Lagerfeuer wurde entzündet und der Tag konnte in gemütlicher Runde ausklingen.
 
Die Tage in Kirkel gingen leider viel zu schnell vorüber. Am letzten Abend wurden alle Teilnehmer und Helfer zu einem Kameradschaftsabend der Feuerwehr Kirkel eingeladen und haben bei einem leckeren Abendessen noch ein paar schöne, gemeinsame Stunden erlebt.Ein großes Dankeschön sprach Stadtjugendwart Michael Morano an die Kameraden aus Kirkel aus, die mit ihrer tatkräftigen Unterstützung einen großen Beitrag zum tollen Gelingen des Zeltlagers beigetragen haben. Nach dem großen Aufräumen galt es Abschied zu nehmen und die Heimfahrt anzutreten. Ein Konvoy aus sieben Mannschaftstransportfahrzeugen, zwei Löschfahrzeugen und ein LKW samt Feldküche bildeten einen Konvoy Richtung Heidelberg.
 

[Bilder: Jugendfeuerwehr Heidelberg]