fan-werden-bei-facebook

Suchen & Finden

signet_nationalpreis
40 Jahre Jugendfeuerwehr Heidelberg, Abteilung Kirchheim

Flyer_Bild1Grund zum feiern hatten die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Heidelberg, Abteilung Kirchheim denn vor 40 Jahren wurde diese Gruppe vom damaligen Abteilungskommandant Willi Becker ins Leben gerufen.

[ub] Erste Jugendwarte (Leiter der Jugendgruppe) waren Engelbert Lindner und Erich Büssecker. Grund für die Aufstellung einer Jugendfeuerwehr war die Sicherung des Nachwuchses für die aktive Feuerwehr.

Die erste interne Jahreshauptversammlung der Kirchheimer Jugendfeuerwehr fand am 11.01.1987 statt.

Seit 1978 hatte die Gruppierung Jugendwart Robert Reiser und Stellvertreter Uwe Bender die Verantwortung übernommen. 1981 übernahm dann das Team Uwe Bender und Uwe Rimmler die Geschicke der JF auf.

Nach 5 Jahren Amtszeit legte Uwe Bender sein Amt als Jugendwart nieder, da er stellvertretender Abteilungskommandant wurde und übergab das Amt des Jugendwartes an Uwe Rimmler weiter, Rainer Ankele und Franz Krambs wurden stellv. JF Warte.

1979 wurden neue Stellvertreter ernannt - es waren dies Markus Schaaf und Birgit Schaaf.

Als Uwe Bender im Jahr 2003 zum Kommandant ernannt wurde, wählte man als dessen Stellvertreter Uwe Rimmler. Uwe Rimmler bleibt auch noch Jugendwart. Im Jahr 2003 kann das neue Gerätehaus in der Pleikartsförsterstrasse eingeweiht werden. Im Jahr 2005 wird der gemeinnützige Förderverein der Feuerwehr Heidelberg, Abt. Kirchheim e.V. gegründet. Es ist der erste Förderverein dieser Art in Heidelberg und hat inzwischen viele Nachahmer in den anderen Abteilungen gefunden.

Heute besteht die Jugendfeuerwehr Heidelberg, Abt. Kirchheim aus 8 männlichen und 2 weiblichen Mitgliedern. Betreut werden sie von JF-Wart Uwe Rimmler sowie vom stellv. JF-Wart Dominique Claudinon. Unterstützt und verstärkt wird das Team von den Jugendleitern Patrick Schenk und Timo Tränkle, sowie der Betreuerin Sabrina Harich. Sabrina Harich fand aus dem hohen Norden den Weg zu uns und hat sich sehr gut als Betreuerin der weiblichen Jugend in das Team eingefügt. Zusammen mit Rolf Gieser widmen sich die beiden der Brandschutzerziehung in den Kindertagesstätten und Kindergärten. Mit einem Festabend am 21.09.13 wurde das Jubiläum in den Räumlichkeiten des Gerätehauses Kirchheim entsprechend würdig gefeiert. Neben Gästen aus Politik und dem Vereinsleben, konnten auch Vertreter beider Konfessionen, sowie Vertreter der umliegenden Feuerwehren begrüßt werden. Aus dem fernen Kirkel Neuhäusel (Saarland) kam eine große Abordnung mit Bürgermeister Frank John und Kreisinspekteur des Saar-Pfalz Kreis Uwe Wagner an der Spitze nach Kirchheim; was unter anderen auch den anwesenden Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg Dr. E. Würzner und MdB Dr. Dr. Karl A. Lamers sehr freute. Dr. Georg Belge, Branddirektor der Feuerwehr Heidelberg, Stadtbrandmeister Albert Eppinger und der aus Stuttgart angereiste stellv. Landesjugendleiter Thomas Häfele konnten, aufgrund ihrer Verdienste um die Kirchheimer Jugendfeuerwehr,  Löschmeister Dominique Claudinon und Brandmeister Rolf Gieser mit der Silbernen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden- Württemberg auszeichnen. Die beiden Betreuer Timo Tränkle und Patrick Schenk wurden jeweils in den Dienstgrad Feuerwehrmann befördert.

Als Überraschung des Abends konnte man die Gründung einer Bambini Feuerwehr bekannt geben und auch die ersten Aspiranten vorstellen. Zukünftig können Mädchen und Jungen ab 6 Jahren zu den „Feuerdrachen“ der Kirchheimer Bambini. Die derzeit in Ausbildung befindlichen Betreuerinnen sind Sabrina Harich, Monika Jost und Silke Giebel, die eng mit der Abteilungsleitung und dem Abteilungsausschuss  zusammenarbeiten.

Nach einem fulminanten Buffet, welches vom hauseigenen Team, unter Leitung von Michael Fanous und Jonas Rimmler, vorbereitet wurde fand der Abend ein sehr schönes harmonisches Ende.

 

 

[Bilder: Adalbert Schimanski]

 

Der Flyer zum Jubiläum hier zum Download: Flyer 40 Jahre JF Kirchheim