fan-werden-bei-facebook

Suchen & Finden

signet_nationalpreis
Florians-Brot für Heidelberger Jugendfeuerwehr
1.200 Euro Erlös aus dem Verkauf des Florians-Brotes in Heidelberg.
Scheckübergabe vor der Bäckerei Breitenstein.  Verbundenheit

[fk] Die Heidelberger Bäckerei Breitenstein übergibt der Jugendfeuerwehr einen Scheck in Höhe von 1.200 Euro. Das Geld ist der Erlös aus dem Verkauf des eigens kreierten Florians-Brotes. Im Rahmen des Projekts „Florians-Brot" des deutschen Feuerwehrverbandes verkaufte die Bäckerei und Konditorei Breitenstein aus dem Heidelberger Stadtteil Wieblingen ein eigens für diese Aktion entwickeltes Brot.

20 Cent des Verkaufspreises gingen als Spende an die Jugendfeuerwehr. „Eine Unterstützung für die großartige Jugendarbeit der Feuerwehr", kommentierte der Leiter der Feuerwehr Heidelberg Dr. Georg Belge diese Aktion, die bereits im vergangenen Jahr startete. Das so genannte Florians-Brot beweist seine Verbundenheit zur Feuerwehr nicht nur durch seinen Namen, sondern auch durch eine rote Banderole. Bäckermeister Breitenstein, selbst aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Heidelberg verkaufte das Brot im vergangenen Jahr sowohl in seinen Filialen als auch in den Verkaufswägen auf den Wochenmärkten der Region. Insgesamt wurden knapp 6.000 Brote verkauft. Neben der Wertschätzung der Arbeit der Jugendfeuerwehr ist dies natürlich auch ein Beweis für den guten Geschmack und die Qualität dieses Brotes, wie Tobias Schwarz, stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart, bestätigen kann.

Zur Scheckübergabe vor der Hauptgeschäftsstelle in Wieblingen waren neben der Stadtjugendleitung auch Vertreter der Heidelberger Abteilungen, der Leiter der Heidelberger Feuerwehr Dr. Belge und die Jugendsprecher der Jugendfeuerwehr gekommen. Sie alle wollten es sich nicht nehmen lassen, sich persönlich für diese besondere Aktion zu Gunsten der Jugendarbeit zu bedanken.